Grüne Woche 2017

Eine Halle voller regionaler Köstlichkeiten.
Die Grüne Woche lädt vom 20.01.2017 bis zum 29.01.2017 zum Stöbern, Entdecken und Kosten ein.

Auf der Grüne Woche in Berlin präsentieren zahlreiche Aussteller ihre Köstlichkeiten. So können die Besucher die kulinarische Vielfalt aus Sachsen-Anhalt bei den mehr als 80 Ausstellern in der Sachsen-Anhalt Halle Nr. 23b erfahren und schmecken.

Am Stand 101 der Colbitzer Traditionsbrauerei können alle probierfreudigen Besucher bei einem Stopp auf ihrer Genusstour die Bierspezialitäten probieren. Die Sorten Colbitzer Pils, Dunkel und Bock werden für alle Bierliebhaber frisch gezapft!  Denn unser Bier – die reinste Freunde.

 

Am Stand der Colbitzer Heide-Brauerei.


Mehr als 80 Aussteller aus Sachsen-Anhalt präsentieren in diesen Tagen auf der Grünen Woche in Berlin ihre regionalen Spezialitäten. Im Mittelpunkt steht dabei das 500-jährige Reformationsjubiläum, das 2017 in vielen Orten Sachsen-Anhalts gefeiert wird. MDR vor Ort hat aus diesem Grund am Sonnabend live von der Grünen Woche gesendet.


 

Tag der Börde

Der „Tag der Börde“ ist auch darauf ausgerichtet, die Werbetrommel für den Tourismus, das Hotelgewerbe und die Gastronomie zu rühren. Das Konzept der Präsentation des Landkreises Börde am 24. Januar 2017 wurde mit tatkräftiger Beteiligung der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH auf die Beine gestellt.

Der mit Unterstützung der Nordzucker AG Klein Wanzleben betriebene Messestand des Landkreises Börde wird von Mitarbeitern der beteiligten Unternehmen und durch Beschäftigte der Kreisverwaltung betreut. Er hat an allen Messetagen vom 20. bis 29. Januar 2017 geöffnet. Mit dabei sind die Börde Käse GmbH Vahldorf, die Imkerei „Bördebiene“ aus Samswegen sowie die Auleber Obstmanufaktur (Hötensleben). Neben dem aktuellen Käsesortiment bietet Börde Käse ein Raclette an. Dazu kann man einen der, mit einheimischen Zutaten hergestellten Obstbrände aus Hötensleben genießen. „Bördebiene“ präsentiert und verkauft Honig aus eigener Produktion. Kartoffeln aus Stemmern, produziert von der Tonkens Agrar AG, und Zucker aus Klein Wanzleben sind wichtige Zutaten für Kartoffelpuffer aus der Börde. Die sogenannten „Sülze-Taler“ werden in den Pfannen des Osterweddinger Landhotels „Schwarzer Adler“ frisch für die Besucher der Messe zubereitet. Traditionell schenkt die Colbitzer Heidebrauerei Biere aus der eigenen Produktpalette aus, die Motorsport Arena Oschersleben stellt einen originalen Rennwagen und ein Rennmotorrad aus. „Degenhardt Spezialkulturen“ aus Schwaneberg verkauft Blumenzwiebeln aus eigener Produktion. Der Landkreis Börde selbst stellt touristische Sehenswürdigkeiten vor und wirbt für einen Besuch in der Region.

Begleitet werden die Aktivitäten des Landkreises Börde den ganzen Tag über von Heidekönigin „Julia I.“ (Julia Moritz / seit September 2016 neu im Amt). Zum „Tag der Börde“ sind auf der Bühne verschiedene Aktivitäten geplant. In kurzen Interviewblöcken stehen die Repräsentanten der beteiligten Unternehmen den Moderatoren von „Radio Brocken“ Rede und Antwort. Dixieland und Swing wird durch die Fortuna Band Gröningen aufgeführt. „De Mädels“, Frauen des Heimat- und Kulturvereins Dahlenwarsleben, bemühen Schlager und Pop, um in stilvoller Kleidung „älterer Damen“ Lebens- und Liebesgeschichten zu besingen. Die Bigband der Oschersleber Musikschule „Kurt Masur“ sowie „Trixi G“ aus Hornhausen runden das Bühnenprogramm des Landkreises Börde ab.

Quelle: www.boerdekreis.de/pdffile_4775.pdf

nach oben