Colbitzer Heide-Brauerei gibt Vollgas 

Die Colbitzer Heide-Brauerei baut nach wie vor auf traditionelle Werte ihrer Heimatregion. Dieser Teil der Firmenphilosophie wird in Colbitz täglich gelebt und spiegelt sich in der angebotenen Produktpalette unübersehbar wieder.

Die kleine Heimatbrauerei verzichtet in ihrer Strategie konsequent und bewusst auf kurzlebige Szenegetränke und setzt voll auf traditionell gewachsene deutsche Biersorten. 

Der gleiche Grundgedanke spiegelt sich nicht nur in der Produktpalette sondern auch in der Art und Weise wider, wie sich die Traditionsbrauerei in der Öffentlichkeit präsentiert. Ein wichtiges Element der gesamten Werbestrategie für die Brauspezialitäten aus Colbitz stellt daher die Unterstützung regionaler Sportler und Sportveranstaltungen der Heimatregion dar.

Als sichtbares Zeichen dieser Strategie bringt die Colbitzer Heide-Brauerei Ende März 2016 unter der Marke „Colbi Das Pils“ ein neues Produkt auf den Markt, das in dieser Form in Deutschland einmalig sein dürfte.

Vor fast genau einem Jahr ist die Brauerei eine Partnerschaft mit dem aus der Region stammenden Rallyespezialisten Michael Kahlfuss eingegangen, der im November mit seinem Trabi „Fritzi“ einen spektakulären und international anerkannten Erfolg durch seine Teilnahme an der Afrika Rallye erzielt hat.

 

Filbeitrag des mdr

Mit dem Trabbi auf Höllenritt durch Ostafrika.


Im November hat Michael Kehlfuß mit seinem Trabant bei der East African Safari Classic Rally ordentlich Gas gegeben. Anfang Februar waren er und seine Rennpappe im mdr-Studio.

 


  

Die Traditionsbrauer aus Colbitz blicken stolz auf diese Leistung, weil die Rennpappe, die in Afrika ihren Beinamen „Harry Potter“ erhielt, in den Farben der Colbitzer Heide-Brauerei auf eindrucksvolle Art und Weise über die 5000 km lange Piste jagte, vielen Unwägbarkeiten trotzte und sogar als Klassenbester das Ziel erreichte.

Diese Erfolgsstory würdigt die Colbitzer Heide-Brauerei auf ganz besondere Art und Weise.

Acht umweltfreundliche 0,33 Liter Mehrwegflaschen, gefüllt mit frischem Colbi Pils, in einem dem Ereignis absolut würdigen Powerpack, kommen rechtzeitig vor Ostern in Sachsen-Anhalt auf den Markt. Auf der Verpackung zeigt „Harry Potter“ alias „Fritzi“, zu welchen Leistungen die traditionsreiche Rennpappe in der Lage ist und wie aus einem einst geliebten aber oft belächelten Kleinwagen ein „beeindruckender Achtzylinder“ wird.

Mit den handlich verpackten „Colbis“ wollen die Traditionsbrauer neue Zielgruppen erobern. Aber sie bieten auch den eingeschworenen Liebhabern ihrer bisherigen Brauspezialitäten eine neue alternative Verpackungseinheit an. Der handliche Karton enthält eine original nach Colbitzer Rezeptur gebraute Bierspezialität Pilsener Brauart für viele Konsumgelegenheiten.

Der Trabi und die Colbitzer Heide-Brauerei haben eine beeindruckende Gemeinsamkeiten:

Sie blicken beide auf eine lange Tradition zurück und haben sich zu wahren Kultmarken entwickelt. Sie stehen gemeinsam für „die gute alte Zeit“ und sind zusammen ein wahres Stück Heimat.

Die Rennpappe von Michael Kahlfuss ist zum neuen Maskottchen der Traditionsbrauer aus Colbitz auserkoren worden.

Die Traditionsmarke Trabant ist damit die erste und einzige Automarke der Welt, der eine Brauerei eine ihrer Bierspezialitäten gewidmet hat. 

„Harry Potter“ alias „Fritzi“ und „Colbi – das Pils –„ werden künftig bei vielen Aktionen im Handel sowie auf vielen Veranstaltungen gemeinsam auftreten.

Trabi und Colbi verlassen sich auf eine große Fangemeinde und sind lebende Beweise, dass langfristig die altbewährten Dinge Bestand haben. Von ihnen geht eine große Faszination aus und sie stehen für die Ereignisse, die in unserer hektischen Zeit das Leben bereichern und uns wahre Genusserlebnisse vermitteln.

Der Trabi hat seine Leistungsstärke unter härtesten Bedingungen in Afrika gezeigt. Genauso sollen sich die „Colbis“ auf dem hart umkämpften deutschen Biermarkt als heimatorientierte und qualitätsbewusste Brauspezialität durchsetzen und behaupten.

Der Colbi Powerpack wird aber nicht die einzige Produktneueinführung der Colbitzer in diesem Jahr bleiben.

Um zu demonstrieren, dass die Colbitzer Heide-Brauerei wieder zu einem ernstzunehmenden Wettbewerber in der Brauereilandschaft geworden ist, werden im April zwei weitere Bierspezialitäten unter der Marke Colbitzer das bestehende Sortiment abrunden. Ein Colbitzer alkoholfreies Pils und ein Colbitzer Radler stehen bereits in den Startlöchern.

In der Colbitzer Heide-Brauerei hat sich in den letzten Jahren vieles zum Positiven verändert und es soll sich noch einiges tun.

Etwas, auf das man in der Colbitzer Heide-Brauerei auch in Zukunft bauen wird, ist allerdings geblieben:

Das sind die Liebe zur Heimat und die Leidenschaft der Brauer, einmalige Spitzenbiere mit eigenständigem Charakter herzustellen!

nach oben